Aktuelles - Unsere Höfe im Norden - April 2021

Unsere Höfe im Norden - Newsletter April 2021
View this email in your browser
Liebe Höfe-Post Freunde,
nun stecken wir schon mitten im Frühling und wer kennt nicht den Ausspruch „April, April, der macht was er will.“ Schaut man sich politisch und gesellschaftlich die Nachrichten der letzten Wochen an ging es wirklich hoch her oder hin und her, zum Teil mit viel Kopfschütteln und Erstaunen. Die Ernennung der Kanzlerkandidatur bei den aktuell beiden größten Parteien, die Debatte und Abstimmung zur „Bundesnotbremse“, oder wer es mit dem Fußball hält, die absurden Vorschläge und sogar Gründung einer Super-League. Aber auch einige Lichtblicke, denn zumindest beim Fußball haben sich Fans und die breite Masse durchgesetzt. Die Impfkampagne nimmt weiter Fahrt auf und gibt uns Hoffnung den Sommer und Herbst anders erleben zu können. Ein paar weitere Themen, die die Bio-Welt bewegt, haben wir hier für euch zusammengestellt. Ansonsten freuen wir uns einfach mal auf einen tollen Mai, mit vielen grünen und bunten Landschaften und Gärten, dem ersten heimischen Obst und Gemüse, Sonne und angenehme Temperaturen.
Aus Europa: Ausbau der ökologischen Landwirtschaft auf 25%
Das Europaparlament unterstützt die Forderung der europäischen Kommission, wonach bis 2030 25% der landwirtschaftlichen Flächen ökologische bewirtschaftet werden sollen. Hier finden sie ein paar Stimmen aus verschiedenen Ländern und Fraktionen in einem ausführlichen Bericht von Topagrar.
Bio-Ernährungsratgeber für Familien

Kennt ihr schon den Bio-Ernährungsratgeber für Familien, der von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung erstellt und kostenfrei zur Verfügung gestellt wird? Über diesen Link kommt ihr zum kostenfreien Download oder könnt euch hier eine Kopie bestellen.
In der 37-seitigen Broschüre gibt es Informationen zur Ernährungspyramide, Empfehlungen zur Ernährung bei Schwangerschaft oder Ernährungsempfehlungen für Kinder in verschieden Alters- und Entwicklungsstufen.
Demeter stellt sich neu auf

von links, obere Reihe: Rolf Holzapfel, Friederike Roll, Engelhard Troll, Sascha Philipp; untere Reihe: Boris Voelkel, Julia Unseld, Friedemann Wecker, Matthias Deppe, Anja Frey - Bildquelle: Demeter.de
Inspiriert von der fruchtbaren Arbeit an gemeinsamen Werten haben die Delegierten des Demeter-Verbandes auf ihrer digitalen Versammlung mit großer Mehrheit die Zusammenarbeit zwischen dem Demeter Bundesverband und den Landesverbänden neu aufstellt. Zudem sorgten neben der Wahl der neuen Aufsichtsratsmitglieder einige Richtlinien-Änderungen dafür, das Profil von Demeter weiter zu schärfen. Einen ausführlichen Bericht zur Bundesdelegierten Versammlung zu den Wahlen und Beschlüssen findet ihr hier.
BÖLW-Jahrestagung 2021 im Superwahljahr
Öko-Wahlomat: Was tun Parteien für eine nachhaltige Agrar- und Wirtschaftspolitik?
Jahrestagung am Mittwoch, 19.05.2021, 16:30 bis 20:45 Uhr, online
Die Herausforderungen für die Land- und Ernährungswirtschaft sind gewaltig: Preiskrisen führen immer mehr Bäuerinnen und Bauern in die Betriebsaufgabe, die Kosten für ernährungsbedingte Krankheiten strapazieren das Gesundheitssystem, ländliche Regionen sind von Verödung bedroht und der Verlust von Artenvielfalt, Boden- und Trinkwasserqualität zieht schwerwiegende Probleme und hohe Kosten nach sich. Im Agrar- und Ernährungssektor gelingt der Weg zu einer enkeltauglichen Wirtschaft bisher vor allem noch trotz und nicht wegen eines passenden politischen Rahmens. Damit die Nachhaltigkeitsziele der Bundesregierung erreicht und Land- und Ernährungswirtschaft resilient werden, braucht es heute mehr denn je politische Taten. Die Zielrichtung: gesunde Ernährung, Arten-, Klima-, Wasser-, Boden- und Tierschutz sowie sinnstiftende Arbeit in zukunftssicheren Unternehmen.
Doch mit welchen Konzepten wollen die Parteien diesen Weg einschlagen und die Agrar- und Wirtschaftspolitik in der kommenden Legislaturperiode tatsächlich zukunftsfit machen? Das wird zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern von CDU/CSU, SPD, FDP, Die Linke Bündnis, 90/Die Grünen und anderen gesellschaftlichen Akteuren besprochen und diskutiert.
| zum BÖLW-Grundsatzpapier zur Bundestagswahl |
Eine Anmeldemöglichkeit wird hier ab dem 27.04.2021 über die Online Präsenz der BÖLW möglich sein. 
Kontrovers diskutiert: Forscher der Universität Göttingen und Bayreuth empfehlen Öffnung des Ökolandbaus für Gentechnik
Ein Thema, das den ökologischen Landbau sicherlich in den nächsten Jahren noch weiter beschäftigen und begleiten wird. Forscher zweier deutscher Hochschulen denken laut über die, ihrer Meinung nach, großen Vorteile der Genschere im ökologischen Landbau nach und warum dieses der Weg sei, um die notwendigen großen Mengen global produzieren zu können. Weitere Details und eine Zusammenfassung der Gedanken findet ihr hier.
Jobbörse – unsere Partner suchen Unterstützung und bilden aus

©Bildquelle: Hof Dannwisch
GÄRTNER*IN/LANDWIRT*IN FELDGEMÜSEBAU
Wenn Dein Herz für eine lebendige Verbindung von Boden und Pflanze schlägt und Du Freude an der Arbeit im Team hast, freut sich das Team auf Deine Bewerbung. Hier geht es zur ausführlichen Stellenausschreibung und Kontaktdaten.


Die Bauerngemeinschaft Hamfelder Hof sucht Azubis!
Interessierst du dich für Bio-Milchprodukte, Nachhaltigkeit und Regionalität? Möchtest du in einer ruhigen und ländlichen Umgebung arbeiten?
Dann bist du hier genau richtig!
Die Bauerngemeinschaft Hamfelder Hof bietet dir einen Ausbildungsplatz in einem krisensicheren und stetig wachsenden Unternehmen. HIer erlebst du Nachhaltigkeit durch eine umfassende Ausbildung. Gemeinsam mit dem gesamten Team der Bauernmeierei sorgst du dafür, die Milch von mittlerweile 35 Bioland-Höfen unserer Bauerngemeinschaft zu verarbeiten bzw. zu verkaufen. Wachse mit uns und bewirb dich für eine Ausbildung als
Milchtechnologe (m/w/d)
Einzelhandelskaufmann (m/w/d)
Die Bauerngemeinschaft freut sich auf deine Bewerbung!
***
… und zum Schluss…

gibt es hier wieder ein Kuh-Video 😊, dieses Mal aus Amelinghausen…
Freuen wir uns doch auch mal so über den Frühling!

Eure Höfe-Redaktion
 
 
 
Unsere Höfe auf Facebook
Höfe-Website
 
Copyright © *2021* *Naturkost Nord Großhandelsgesellschaft mbH*, All rights reserved.

naturkost nord Großhandelsgesellschaft mbH
Bosteler Feld 19
21218 Seevetal

Telefon: +49 4105 58040 190
Telefax: +49 4105 58040 129
kontakt@naturkost-nord.de
www.naturkost-nord.de
oder
redaktion@hoefe.bio

Geschäftsführer: Matthias Deppe
Amtsgericht Lüneburg; Registernummer HRB 201580
USt-ID: DE 167 337 699
Bio-Kontrollstelle: DE-ÖKO-039

http://www.hoefe.bio/datenschutz#mailchimp
http://www.hoefe.bio/datenschutz
 





 
This email was sent to <<Email Addresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Naturkost Nord GmbH · Bosteler Feld 19 · Seevetal 21218 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp