Add new comment

Goldeimer: Das WASH-Sortiment ist komplett – gemeinsam das Sustainable Development Goal 6 unterstützen

Die gemeinnützige Organisation Viva con Agua de Sankt Pauli e. V. unterstützt Wasserprojekte weltweit, vor allem in Ost- und Südafrika.

Das WASH-Sortiment ist komplett – gemeinsam das Sustainable Development Goal 6 unterstützen

 

Die gemeinnützige Organisation Viva con Agua de Sankt Pauli e. V. unterstützt Wasserprojekte weltweit, vor allem in Ost- und Südafrika. Dabei arbeitet Viva con Agua mit internationalen und lokalen Partnerorganisationen zusammen und setzt auf den nachhaltigen WASH-Ansatz. Neben Trinkwasser wird auch der Zugang zu Klos und Hygiene berücksichtigt. Denn das supportet einen langfristigen Erfolg der Projekte und wirklich nachhaltige Veränderung von Leben. Seit der Gründung von Goldeimer 2014 dreht sich deshalb im Viva con Agua Kosmos auch so einiges rund um die Toilette und Hygiene. 

Die Viva con Agua und Goldeimer Produkte sind die Fundraising-Kampagnen im Supermarkt und der Gastronomie. Jedes Produkt erzeugt Aufmerksamkeit für die Vision „Wasser für alle“ bzw. „Klos für alle“ und generiert gleichzeitig als Lizenzprodukt Gelder für die gemeinnützigen Projekte. 
 

Goldeimer schließt den Kreislauf im Sortiment für mehr Hygiene für AlleFoto von Goldeimer 

Neue WASH-Zahlen, gleiche Krise 


Die WHO und Unicef haben ihren neuen Bericht zum Nachhaltigkeitsziel Nr. 6 veröffentlicht. Er zeigt die Entwicklung der Wasser- und Sanitärversorgung weltweit und ist ein Gradmesser für die Erreichung der Sustainable Development Goals. Auch wenn sich die Zahlen an Menschen, die Zugang zu sauberem Trinkwasser, Sanitär und Hygiene haben, in eine positive Richtung entwickeln, macht der neueste Bericht vom Juli 2023 vor allem eins deutlich: Es geht voran, aber viel zu langsam. 703 Millionen Menschen (vormals 771 Millionen) fehlt noch immer ein Basis-Zugang zu sauberem Trinkwasser und sogar 3,4 Milliarden Menschen (43% der globalen Bevölkerung) haben noch immer keinen Zugang zu einer gesicherten Sanitärversorgung. Das sind zwar 3% weniger als noch vor 3 Jahren, aber wenn es in diesem Tempo weitergeht, wird SDG 6 weit verfehlt. Um das SDG 6 bis 2030 zu erreichen, müsste der bisherige Fortschritt je nach Bereich verdoppelt bzw. sogar verfünffacht werden. 

Mit dem Verkauf der Produkte, Bildungs- und Aufklärungsarbeit unterstützen Viva con Agua und Goldeimer die Erreichung von SDG 6. 
 

Eine »Normale Seife«, wie sie sein sollte

Damit ist die WASH-Produktpalette von Viva con Agua und Goldeimer endlich komplett. Für alle, die ihre Hände ab sofort mit einer sozialen Seife waschen und dabei auch noch WASH-Projekte weltweit unterstützen wollen, gibt es nun auch das kleine Stück Goldeimer-Glück. Ohne Schnickschnack, dafür mit Sinn und Spaß. Die Stückseife macht das WASH-Sortiment komplett. Mit Mineralwasser, Klopapier und Seife unterstützt du WASH-Projekte und die gemeinnützige Arbeit von Goldeimer und Viva con Agua und ermöglichst Menschen weltweit den Zugang zu Wasser, Sanitär und Hygiene. 

 

Die "normale" Seife

Was muss eine Seife können? Die Antwort ist simpel: Hände sauber machen. Darum hat Goldeimer auf jeglichen Firlefanz verzichtet – keine extravaganten Düfte, auffällige Farben und Formen oder sonstige, vermeidbare Zusatzstoffe. Die »Normale Seife« ist eine Bio-Kernseife mit hochwertigen, natürlichen Inhaltsstoffen – ohne Erdölchemie oder Mikroplastik. Sie enthält keine künstlichen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe. Natürlich ist sie vegan – von der Seife bis zur Verpackung und wird CO₂-neutral in Deutschland produziert. Umgeben von einer CO₂-neutralen Pappschachtel aus Recyclingpapier.

...es ist eben eine normale Seife, wie sie sein sollte. 

Das Goldeimer Klopapier ist jetzt aus recyceltem Karton!


Seit 2016 gibt es das erste soziale Klopapier, das die Vision von Goldeimer »Alle für Klos! Klos für alle!« unterstützt. 
Bis vor kurzem noch aus 100% Recycling Papier hat die noble Blässe nun ausgedient, Willkommen in der Ära von Karton-Klopapier – naturbelassen und super weich! Jedes Jahr entstehen in Deutschland Millionen Tonnen an Kartonmüll. Wir kaufen immer mehr online ein und lassen uns die Ware nach Hause liefern – dafür braucht’s Verpackungen. Kartons. Gleichzeitig gab es noch nicht so viele Verfahren und Technologien zur Wiederverwendung und Mehrfachnutzung von Kartonage wie es beispielsweise für Altpapier gibt. Aber ihr hört schon richtig, wir sprechen in der Vergangenheitsform, denn es gibt gute Neuigkeiten. Ein brandneues Verfahren vom Goldeimer Klopapier-Herstellerin WEPA ermöglicht es jetzt, recycelte Kartons zu Toilettenpapier weiterzuverarbeiten und dem Material so einen weiteren Produktlebenszyklus zu geben.

Nachhaltiger geht immer und Goldeimer gibt dafür alles.

Es wird recycelt was die Pappe hergibt.

Ob LAUT, LEISE oder KLEINLAUT Viva con Aqua macht keine halben Sachen

Zum Wiederverschließen in handlich - die 0,5l Glasflasche Viva con Agua


Seit 2022 ergänzt außerdem die 20x0,5l Glasflasche (NRW) mit praktischem Schraubverschluss das Glassortiment von Viva con Agua. Wie die großen Handelsflaschen (GDB) auch gibt es die 0,5l Glasflasche in den Sorten laut, leise und kleinlaut, ist auf Grund der handlicheren Größe im Vergleich aber eine soziale, nachhaltige und plastikfreie Alternative perfekt zum Mitnehmen. Nicht nur im Kühlschrank im Handel somit ein Hit, sondern auch in der Gastronomie perfekt im to go Bereich oder die perfekte Ergänzung in der Hotellerie. 

Mehr Infos und Spendenmöglichkeiten unter vivaconagua.org und goldeimer.de

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
1 + 0 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.