Milchschäferei Familie Richter - echte Handarbeit

Milchschäferei Familie Richter

Am Rande des Biospärenreservats Schalsee haben sich Anja und Andreas Richter einen Traum erfüllt. Mit einem Schaf names Hannah fing 2003 alles an. Im Stall eines Nachbarn starteten Sie mit einfachsten Mitteln ihre ersten Käseversuche und zwei Jahre später gründeten sie ihren Betrieb mit 20 Schafen in Klein Salitz, einem Ort mit zehnmal so vielen Schafen wie Menschen.

Seit 2009 haben Anja und Andreas eine Bio-Zertifizierung für ihren Betrieb und sind seit 2011 Bioland zertifiziert. 2017 leben nun 160 Milchschafe und 220 schwarzköpfige Fleischschafe zur Landschaftspflege auf dem Betrieb der Familie Richter. In der eigenen Hofkäserei wird die gemolkene Milch verarbeitet. Von Hand wird die Milch in einer Käsewanne bearbeitet, in Formen gefüllt, gewendet, gesalzen und gepflegt. Auch das Verpacken des köstlichen Joghurts sowie Frisch-, Weich- und Schnittkäse erfolgt in liebevoller und gekonnter Handarbeit. Da die Milch der Tiere nicht gleich ist, schwankt die Zusammensetzung des Endprodukts. Unterschiede in der Konsistenz, dem Aussehen und des Geschmacks sind kein Mangel, denn sie gehen aus der handwerklichen Herstellung und der artgerechten Tierhaltung mit Weidegang hervor. Denn auch die Fütterung wirkt sich auf die Zusammensetzung der Milch aus. Und Weide ist nicht gleich Weide. Ein Zitat dazu:

Sich über diese Schwankungen zu beschweren ist in etwa so, als wenn man sich einen Holztisch vom Tischler machen lässt, sich aber daran stört, dass die Tischplatte eine Maserung hat und nicht so schön glatt wie die Spanplatte ist. Industriekäse = Spanplatte = immer gleich, immer langweilig!

Bei Naturkost Nord beraten wir Sie gerne zu den Produkten der Familie Richter. Sprechen Sie uns gerne an!